• Herzlich Willkommen

    Junge Musikakademie Hamburg

Junge Musikakademie Hamburg

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wir hoffen, dass Sie trotz der vielen besorgniserregenden Nachrichten auch erholsame Tage und Kraft gebende Momente erleben konnten. Die kommende Zeit  wird von den Auswirkungen des Krieges geprägt sein Um so wichtiger wird es sein, die gemeinsame Zeit im Musikunterricht zu einem positiven Erlebnis zu gestalten. Alle Schülerinnen und Schüler befinden sich bei uns in einem äußerst geschützten Raum, der Platz bietet für wertvolle Begegnungen.
Bitte erlauben Sie uns dazu eine persönliche Bemerkung: Die Junge Musikakademie Hamburg / Musikschule Barsbüttel ist eine Institution, an der Mitarbeiter aus etwa 30 Nationen von 4 Kontinenten seit sehr vielen Jahren in friedlicher, respektvoller und freundschaftlicher Atmosphäre zusammenarbeiten. Hier zählt der einzelne Mensch, unsere gemeinsame Sprache ist die Musik. Für Vorurteile oder gar Diskriminierung ist hier kein Platz.
Und auch in diesen Kriegszeiten soll die Musikschule dieser „geschützte Ort“ bleiben.

 
Kindern und Jugendlichen aus der Ukraine bieten wir für eine „Übergangszeit“ kostenlosen Unterricht an. Hier haben wir Kontakt zu den mit uns kooperierenden Kindergärten und Schulen geknüpft, sowie zu einer Bergstedter Hilfsorganisation. In die Wohnung über der Musikschule in Barsbüttel wird eine ukrainische Familie einziehen, was wir gemeinsam mit unserem dortigen Vermieter und der Gemeinde Barsbüttel betreuen werden.
Nun hat aber auch „Corona“ uns noch nicht verlassen. Die neue Variante BA.2 ist hoch ansteckend, aber scheinbar nicht so gefährlich. Es wird viel von Lockerungen gesprochen trotz rasant steigender Infektionszahlen. Wir müssen auch hier abwarten, wie sich die Lage  weiter entwickeln wird.

Dennoch gilt ab sofort: Alle(!) Schülerinnen und Schüler sind wieder herzlich willkommen, ebenso dürfen auch die Eltern die Musikschulgebäude wieder betreten. Allerdings bestehen wir – als Hausregel zum Schutz unserer Lehrkräfte und vor dem Hintergrund der hohen Infektionsrate der Lehrerschaft in den vergangenen Wochen – darauf, dass ungeimpfte erwachsene Schülerinnen und Schüler einen tagesaktuellen negativen Test eines offiziellen Testzentrums vorlegen. Dies ist ohne Aufwand möglich, da sich in Bergstedt das Testzentrum auf dem Parkplatz befindet und in Volksdorf direkt gegenüber der Musikschule.

Weiterhin bestehen bleibt die FFP2-Maskenpflicht innerhalb der Musikschulräume. Neben den bisherigen Lüftungsregelungen soll auch bitte die Einhaltung des Abstands zueinander in den Musikschulen gewahrt bleiben.

Die weitere gute Nachricht: in unserem neuen Veranstaltungskalender „Restart“, der überall ausliegt, finden Sie die Termine für Schülervorspiele, Konzerte, Feste und mehr. Für die Feste werden die jeweils aktuellen Bestimmungen gelten wobei die warme Jahreszeit hier wohl für Entspannung sorgen wird. Diese sind dann dann auf unserer Homepage zu finden.

Wir wünschen Ihnen allen einen guten Start in den Frühling, viel Energie und Zuversicht.

 
Herzliche Grüße,
Ute  und Dirk Martin

Veranstaltungskalender 2022

Jahresgala am 03. Oktober 2021

Liebe Mitwirkende der Gala im Großen Saal der Laeiszhalle am 3. Oktober ´21!

Was für ein rundum gelungener Auftritt von euch allen – chapeau!

Wir sind sehr stolz auf Euch! Ihr seid mutig, hochkonzentriert und professionell gewesen.

Eine coole Show! Genießt das Lob und Komplimente und erholt Euch von der ganzen Aufregung

Nach den Herbstferien gibt es neue Ankündigungen und konzertante Perspektiven! Auch der Film eures großartigen Auftritts wird bis dahin fertiggestellt sein.

Herzliche Grüße,

Ute & Dirk Martin

Junge Musikakademie Hamburg – Wer wir sind!

Die Junge Musikakademie Hamburg ist ein anerkanntes, privates Ausbildungsinstitut, das fundierten Musikunterricht für Interessierte jeden Alters und jeden Leistungsniveaus anbietet. Alle unsere Lehrkräfte haben mindestens einen Abschluss an einer Musikhochschule vorzuweisen und gehen gerne individuell auf die Bedürfnisse ihrer Schüler ein. Uns ist es wichtig, dass der Musikunterricht in einer entspannten Atmosphäre – räumlich wie auch zwischenmenschlich – stattfindet, da erst diese Kombination die  Freude am Musizieren sowie die Aufnahmebereitschaft fördert.

Kostenfreie Zusatzangebote, regelmäßige Saalvorspiele,  öffentliche Konzerte und weitere Sonderveranstaltungen bereichern das gemeinsame musikalische Erleben in der Jungen Musikakademie Hamburg. Wir sind Kooperationspartner verschiedener Kindertagesstätten, Grundschulen, Stadtteilschulen und Gymnasien. Für diese Einrichtungen entwickeln wir jeweils individuell zugeschnittene Kooperationsprogramme.

Desweiteren sind wir Mitglied im DTKV (Deutscher Tonkünstlerverband), der EGTA (European Guitar Teacher Association), sind Veeh-Harfe-Partner und in der Hamburger Umweltinitiative. Seit vielen Jahren pflegen wir Partnerschaften mit Austauschprojekten zu Musikschulen in Frankreich, England, China, Estland und der Schweiz.

Wir würden uns freuen, Sie bald in unseren schönen, bestens ausgestatteten Räumen begrüßen zu dürfen!

Viel Spaß beim Stöbern!

Musik tut uns allen gut. Sie ist das vielfältigste Medium, das Menschen auf der ganzen Welt berührt. Ohne Musik ist auch der Alltag deutlich ärmer. Der Mangel an Konzerten – egal welcher Art – macht uns dies deutlich. Streaming ist eine Möglichkeit, diesem Mangel etwas entgegenzuwirken, aber natürlich fehlt die Komponente des direkten Erlebens, die durch nichts zu ersetzen ist.
Dennoch haben sich einige unserer Lehrkräfte Gedanken gemacht, wie sie dem interessierten Laien ihr Instrument etwas näher bringen können. Kleine, individuelle Portraits von Musiker*innen, die ihr Instrument an einer Musikhochschule studiert haben und als Instrumentalpädagogen und oft auch als konzertierende Künstler*innen ihr Leben bestreiten, möchten Ihnen und euch die Besonderheiten ihres Instrumentes zeigen. Ein weiterer Link weist auf spannende Konzertmitschnitte hin, einfache Beschreibungs- und Ausmalbilder für jüngere Kinder finden Sie auch.
Dieses Padlet wird noch Zuwachs von weiteren Instrumenten erhalten – lassen Sie sich überraschen und inspirieren. Es ist auch wirklich nie zu spät, selber ein Instrument zu erlernen. Das sind kostbare Erlebnisse, die gerade in ablenkungsfreien Zeiten eine große Bereicherung sind!
Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Stöbern!
Herzlichst,
Ute Martin & das Team der
Jungen Musikakademie Hamburg