• Herzlich Willkommen

    Junge Musikakademie Hamburg

Junge Musikakademie Hamburg

Die Junge Musikakademie Hamburg ist ein anerkanntes, privates Ausbildungsinstitut, das fundierten Musikunterricht für Interessierte jeden Alters und jeden Leistungsniveaus anbietet. Alle unsere Lehrkräfte haben mindestens einen Abschluss an einer Musikhochschule vorzuweisen und gehen gerne individuell auf die Bedürfnisse ihrer Schüler ein. Uns ist es wichtig, dass der Musikunterricht in einer entspannten Atmosphäre – räumlich wie auch zwischenmenschlich – stattfindet, da erst diese Kombination die  Freude am Musizieren sowie die Aufnahmebereitschaft fördert.

Kostenfreie Zusatzangebote, regelmäßige Saalvorspiele,  öffentliche Konzerte und weitere Sonderveranstaltungen bereichern das gemeinsame musikalische Erleben in der Jungen Musikakademie Hamburg. Wir sind Kooperationspartner verschiedener Kindertagesstätten, Grundschulen, Stadtteilschulen und Gymnasien. Für diese Einrichtungen entwickeln wir jeweils individuell zugeschnittene Kooperationsprogramme.

Desweiteren sind wir Mitglied im DTKV (Deutscher Tonkünstlerverband), der EGTA (European Guitar Teacher Association), sind Veeh-Harfe-Partner und in der Hamburger Umweltinitiative. Seit vielen Jahren pflegen wir Partnerschaften mit Austauschprojekten zu Musikschulen in Frankreich, England, China, Estland und der Schweiz.

Wir würden uns freuen, Sie bald in unseren schönen, bestens ausgestatteten Räumen begrüßen zu dürfen!

Jahresgala am 03. Oktober 2021

Jugend musiziert – große Erfolge für die Junge Musikakademie Hamburg!

Schülerinnen und Schüler der Jungen Musikakademie Hamburg sowie der Musikschule Barsbüttel schneiden hervorragend ab!

In diesem Jahr fand der deutschlandweit ausgetragene Wettbewerb Jugend musiziert wieder statt – jedoch komplett online!

Mit der Teilnahme am Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ 2021, einem Projekt des Deutschen Musikrates, haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein  starkes Lebenszeichen für die Musik gesetzt!
Coronabedingt war ein öffentlich durchgeführter Bundeswettbewerb 2021 mit Teilnehmenden in Präsenz nicht möglich. 140 Jurorinnen und Juroren aus dem gesamten Bundesgebiet bewerteten unter strengen Hygienevorgaben vom 20. bis 26. Mai 1.730 Videos, die von 2.250 für den Bundeswettbewerb qualifizierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Solo- und Duo-Kategorien eingereicht worden waren.

17 Preise und zwei Sonderpreise gingen dabei an die unglaublich engagierten Schülerinnen und Schüler der Jungen Musikakademie – vom Regional-, Landes- bis Bundeswettbewerb. Aus der YOU! – der Musicalabteilung der MAHH erreichte Vivia Kraml im Bundeswettbewerb in der Altersgruppe III einen ersten Preis mit 25 Punkten, also der höchstmöglichen  Punktzahl! In der sehr anspruchsvollen Altersgruppe V erhielt Nele Acke einen zweiten Bundespreis mit 23 Punkten und Feline Rieck in der Altersgruppe III ebenfalls im Bundeswettbewerb einen zweiten Preis mit 23 Punkten. Preise erhielten auch Antonia  Neubauer, Antonia Grzesiak, Nina Aberle, Carolina Poggensee und Hubertus Bär.  Die Anerkennung dieser im doppelten Sinne hervorragenden Leistung ist im Hinblick der sehr erschwerten Vorbereitungszeit besonders zu würdigen. Ab Herbst 2020 liefen die ersten Vorbereitungen, die ab Dezember nur noch online durch die Lehrerteam der YOU! begleitet werden konnte.  sowie die Entwicklung der Performance mussten sehr eigenständig und kontinuierlich im „Kinderzimmer“ für die große Bühne erarbeitet werden – kein leichtes Unterfangen! Der Inhalt reichte von „Fridays for Futur“ bis zur Verarbeitung der bisher gesammelten Erfahrungen bezüglich Bühnenengagements – ein Thema, mit dem die Preisträger wohl ihr Leben lang konfrontiert werden. Andreas Wilden, der künstlerische Leiter der Musicalabteilung YOU! der Jungen Musikakademie Hamburg, investierte neben den umfangreichen Unterrichtseinheiten viel KnowHow in die technischen Vorraussetzungen für den Onlineunterricht in Tanz/Choreografie, den Christian Spieker, diplomierter Tanzpädagoge, hochmotiviert erteilte. Die ausgebildete Opernsängerin Susanne Lichtenberg erteilte den Gesangsunterricht online und war sehr dankbar für die von Herrn Wilden eingerichteten technischen Raffinessen. So konnte auch zu Hause an Klang, Präzision und Ausdruck der Stimme optimal gearbeitet werden. Wobei Onlineunterricht leider fast immer eine Einschränkung bedeutet, da die Chemie des Raumes – auch zwischen Lehrkraft und Schüler – fehlt und eine besondere Motivation bedeuten kann. Claudia Techen, erfahrene Theaterpädagogin, steuerte Tipps für die abgerundete und überzeugende Darbietung bei – natürlich ebenfalls digital.

„Jugend musiziert“ ist natürlich auch ein Wettbewerb für Instrumentalisten! In diesem Jahr waren wieder vielfältige  Kategorien ausgeschrieben. Hier erhielten Joris Becherer ( Gitarre ), Erik Harms ( Klarinette ), Daniel Ott ( Saxofon ), Swaantje Weihrauch und Anna-Lena Hübenbecker ( Blockflöte ) sowie Jolla Schwertfeger und Paula Melzer im Duo ( Klavier und Blockflöte ) auf den verschiedenen Ebenen erste Preise. Als ganz besondere Auszeichnung  erhielt Moritz Wolter ( Altersgruppe II / 10 Jahre alt ) den Herrmann Rauhe Juniorpreis für seinem hochmusikalisches und technisch bereits sehr reifes Saxofonspiel.

Die jungen MusikerInnen werden sich freuen, wenn sie sich im kommenden Jahr wieder live einem Publikum präsentieren dürfen. Aber auch die Juroren freuen sich darauf, ihre Anerkennung und ihre Tipps wieder persönlich ausdrücken zu dürfen.

Viel Spaß beim Stöbern!

Musik tut uns allen gut. Sie ist das vielfältigste Medium, das Menschen auf der ganzen Welt berührt. Ohne Musik ist auch der Alltag deutlich ärmer. Der Mangel an Konzerten – egal welcher Art – macht uns dies deutlich. Streaming ist eine Möglichkeit, diesem Mangel etwas entgegenzuwirken, aber natürlich fehlt die Komponente des direkten Erlebens, die durch nichts zu ersetzen ist.
Dennoch haben sich einige unserer Lehrkräfte Gedanken gemacht, wie sie dem interessierten Laien ihr Instrument etwas näher bringen können. Kleine, individuelle Portraits von Musiker*innen, die ihr Instrument an einer Musikhochschule studiert haben und als Instrumentalpädagogen und oft auch als konzertierende Künstler*innen ihr Leben bestreiten, möchten Ihnen und euch die Besonderheiten ihres Instrumentes zeigen. Ein weiterer Link weist auf spannende Konzertmitschnitte hin, einfache Beschreibungs- und Ausmalbilder für jüngere Kinder finden Sie auch.
Dieses Padlet wird noch Zuwachs von weiteren Instrumenten erhalten – lassen Sie sich überraschen und inspirieren. Es ist auch wirklich nie zu spät, selber ein Instrument zu erlernen. Das sind kostbare Erlebnisse, die gerade in ablenkungsfreien Zeiten eine große Bereicherung sind!
Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Stöbern!
Herzlichst,
Ute Martin & das Team der
Jungen Musikakademie Hamburg

Corona-Verordnung Kreis Stormarn (BARSBÜTTEL) ab 26.04.2021:

Corona-Verordnung für den Kreis Stormarn:  ab Montag, den 26.04.2021 ist im Kreis Stormarn der Einzelunterricht weiter möglich!

Selbstverständlich müssen weiterhin alle Regeln – Abstand halten, regelmäßig Stoßlüften, Hände am Eingang desinfizieren –  eingehalten werden. Falls Schüler*innen noch unsicher sein sollten, wieder in den Präsenzunterricht zu gehen, so kann zur gewohnten Unterrichtszeit auch Onlineunterricht stattfinden.

Der Onlineunterricht war für alle Beteiligten eine große Herausforderung, an der Schüler wie Lehrer gewachsen sind – dafür ein riesiges „DANKESCHÖN“ an alle Eltern, Geschwister und Großeltern, die hilfreich zur Seite standen und diese Unterrichtsform unterstützt haben. Dennoch vermute ich, dass sich sehr viele darauf freuen, wieder Präsenzunterricht zu erhalten und damit die besondere Atmosphäre auch des gemeinsamen Musizierens zu genießen.

Laut dem chinesischen Kalender steht das Jahr 2021 als  „Jahr des Büffels“ für die Tugenden Kraft, Genügsamkeit und Durchhaltevermögen. Diese brauchen wir, um unser Leben wieder „auf die Spur“ zu bringen und uns nach und nach wieder an den uns wichtigen Dingen sozialer und kultureller Art zu erfreuen und wir freuen uns sehr, dass wir damit nun beginnen können.

Herzliche Grüße
Junge Musikakademie Hamburg

Ute und Dirk Martin

Corona-Verordnung HAMBURG ab 25.05.2021

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wir freuen uns sehr, Ihnen heute mitteilen zu können, dass der Präsenzunterricht ab sofort für Kinder, Jugendliche und ERWACHSENE  wieder aufgenommen werden darf.

Gruppen dürfen maximal 5 Kinder bzw. Jugendliche umfassen – hierzu werden Sie von den jeweiligen Lehrkräften gesonderte Infos erhalten.
Die gut eingeübten Hygieneregeln behalten ihre verbindliche Gültigkeit (Abstand halten, Mund-Nasen-Schutz, Hände zu Beginn desinfizieren, Stoßlüften etc.).

In den vergangenen Monaten haben wir in unseren Musikschulgebäuden das WLAN so optimiert, dass von jedem Raum aus auch Onlineunterricht stattfinden kann. In Absprache mit Ihrer Lehrkraft kann der Unterricht im Falle einer Verhinderung zur gewohnten Zeit online stattfinden. Außerdem achten wir darauf, dass die Impfquote unserer Lehrerschaft schnell steigt und alle noch nicht vollständig geimpften Lehrkräfte sich regelmäßig testen lassen. Hierüber führen wir ein „Testlogbuch“, wie es der Hamburger Senat auch einfordert.

Zu Beginn der Sommerferien wird es wieder ein „Sommermusikprogramm“ geben. Sobald wir Sicherheit haben, mit welcher Gruppengröße wir planen dürfen, erstelle ich das Programm und stelle es auf unsere Homepage. Sie dürfen sich u.a. freuen auf  KlangRaumführungen, Angebote für die „musikalische Früherziehung“, Sängerroulette und Workshops für Kammermusik.
 
Wir sind sehr erleichtert, dass nun wieder Musik in die Häuser einzieht !
 
Bleiben Sie gesund!
 
Herzliche Grüße,
Ute und Dirk Martin